• Home
  • Wasseraufbereitung

Wasseraufbereitung

 

Wasseraufbereitung von kontaminiertem, salzigem oder stark verschmutztem Wasser
(nicht nur im Bereich Survival, sondern auch in Krisen- oder Notzeiten)

 

Funktionsweise im Detail:

Das verunreinigte (so nicht trinkbare) Wasser verkocht im Topf und wird zu Wasserdampf.
Dieser Wasserdampf schlägt sich an den Innenwänden der aufgeschnittenen und schräg über dem Topf angebrachten Plastikflasche nieder.
Nach kurzer Zeit bilden sich oben an der Innenseite kleine Tropfen, die langsam Richtung Flaschenhals laufen.
Aufgrund der Halsbiegung beginnen sie dort an, abzutropfen und das kondensierte Wasser sammelt sich in der unteren Halsbeuge.
Sobald der Wasserstand die Höhe des Flaschenhalses erreicht hat, tropf das Wasser langsam aus der Flasche in den Auffangbehälter.

Dies ist natürlich keine “Schnellmethode”, sondern erfordert etwas Zeit und man muß zudem etwas Wasserverlust in Kauf nehmen, da nicht der ganze Wasserdampf genutzt werden kann.

Da kochender Wasserdampf aber nahezu jegliche Krankheitserreger (nicht alle!) abtötet, ist dies schon eine relativ sichere Möglichkeit, jedoch ausdrücklich nicht zu 100% sicher.

Selbst Kontaminationen durch Chemikalien etc. werden größtenteils eliminiert, da diese, je nach Stoff, entweder auf dem Topfboden anbrennen oder sich in fester Form an der Innenseite der Plastikflasche niederschlagen.

Da das Wasser im Auffangbehälter höchstens noch lauwarm ist, kann es in der Regel sofort getrunken werden.

Trotz alle dem kann man nicht oft genug sagen, dass eine solche Maßnahme, Trinkwasser zu gewinnen, nur im absoluten Notfall genutzt werden sollte und auch nur, wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt, an trinkbares Wasser zu kommen.

Kommentare (1)

  • Miloma

    |

    Es ist interessant zu lesen, wie die Wasseraufbereitung im Kleinen verläuft. Dadurch kann man sich sehr gut vorstellen, wie die Wasseraufbereitung in der Industrie verläuft. Ich hoffe, dass ich nie in die Situation komme, Wasser selbst aufbereiten zu müssen. Da bin ich schon sehr glücklich über unser Trinkwasser!

    Reply

Kommentieren


8 − = sieben

Regenwürmer kann man essen... muss man aber nicht!